Der unterhaltsame Blog-Channel aus der Ferienregion Gstaad mit erlebnisreichen Posts von "Me"

Dienstag, 3. Juli 2012

Ziegentrekking rund um den Seebergsee - Schweizer Wandernacht

Um 20.00 Uhr begann unser Abenteuer, das Taxi fuhr mit 23 Personen Richtung Seebergsee. Schon bei der Bergfahrt war die Stimmung fröhlich und alle freuten sich über das optimale Wetter. Kurz zuvor zog nämlich noch eine Gewitterfront über unser Tal…. Als wir beim Meienberg ankamen, war bereits Hugo Frieden mit den Ziegen vor Ort und begrüsste uns herzlich. Alle waren auf das Trekking, welches uns bevor stand, sehr gespannt. Wir wurden von 5 Geissen begleitet, welche neugierig und sehr zahm waren. Sie mochten es, „gekrault“ zu werden. Jedoch sollten wir aufpassen, dass wir die Hörner nicht zu oft berührten, denn bei den Ziegen gilt dies als eine Spielansage.

Die Wanderung konnte nun beginnen. Vom Meienberg aus ging es Richtung Muntigli. Vorab ging Hugo mit der Ziege Fuchur. Die anderen Ziegen wurden mit Freude von den Teilnehmern geführt. Auf dem Weg sahen wir noch Spuren vom Gewitter und Hagel. Jetzt jedoch war das Wetter für uns alle perfekt, nicht zu heiss, wolkenloser Himmel und ein wunderschöner Sonnenuntergang war zu sehen. Da wurden natürlich einige Stopps eingelegt, um die Natur mit der Kamera einzufangen. Beim Muntigli angekommen, bewunderten wir ein tolles Panorama und den stillen Seebergsee. Alle waren bei diesem Anblick ergriffen und genossen den Moment bevor wir zum Seebergsee abstiegen. Dort wurde das kleine aber feine Apéro, zu dem uns Zweisimmen Tourismus eingeladen hatte, aufgebaut. Nach dieser Stärkung ging die Wanderung weiter zum Geissflueseeli.

Der Aufstieg sowie das nächtliche Seeli waren sehr beindruckend, denn dies war für alle Teilnehmer neu zu entdecken. Daher wurde eine kleine Pause eingelegt. Wir genossen den kraftvollen Mondschein. Zum Schluss ging es noch über die Gestelen zurück zum Meienberg. Auf diesem Abschnitt versuchten wir ein Gruppenfoto zu knipsen. Ich finde, dass uns dies sehr gut gelungen ist.



 Beim Meienberg angekommen, waren alle müde und zugleich sehr zufrieden. Nach einem herzlichen Abschied von Hugo und seinen Ziegen, fuhren wir zurück nach Zweisimmen.

Das Resume über die Wandernacht mit Ziegentrekking: Wunderschönes und unvergessliches Erlebnis. Nochmals ein herzliches Dankeschön an Hugo, seine Geissen und allen Teilnehmern, welche zu der tollen Stimmung beigetragen haben!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen