Der unterhaltsame Blog-Channel aus der Ferienregion Gstaad mit erlebnisreichen Posts von "Me"

Donnerstag, 2. August 2012

Reisen wie zu Grossvaters Zeiten

Gestern liess ich mich mal ein paar Jahre in die Vergangenheit zurückversetzen. Ich gönnte mir anlässlich des Jubiläums 700 Jahre Gstaad eine Fahrt mit der Dampflok.

Während die Dampflok keuchte und schnaubte, genoss ich die Aussicht, so viel Zeit zum Landschaft anschauen hatte ich auf dieser Strecke noch nie. Herrlich!

Leider war in Gruben schon wieder Zeit umzukehren. Mit dem Feuerwehrschlauch wurde Wasser nachgefüllt, damit wir wieder voll Dampf nach Gstaad zurück konnten.

Zugfahren war früher schon ganz anders. Klimaanlage? Brauchte es nicht! Man konnte während der ganzen Fahrt das Fenster offen lassen, ohne dass es jemanden störte, weil der Zug so langsam fuhr. Rauslehnen durfte man gemäss Schild schon damals nicht, aber irgendwie muss man einfach. Das ist auch viel bequemer als auf den Holzbänken zu sitzen. Diese sind für unsere Polsterbank verwöhnten Hinterteile reine Folter. Aber sie hatten auch etwas Gutes, einen so schön geraden Rücken beim Sitzen hatte ich wohl seit Jahren nicht mehr.

Solltet ihr auch mal mit einer Dampflok unterwegs sein, denkt an die Russpartikel, die durch die Luft fliegen. Ich war gestern nämlich mit einer weissen Sommerhose unterwegs - zumindest vor der Fahrt. Den restlichen Tag verbrachte ich in einer grau-weiss-schwarzen Hose.

Fazit: – schöne Kombination historisches Reiseerlebnis und Dorfjubiläum / Doppeltes Eintauchen in die Vergangenheit – unbedingt nutzen, wenn sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt.






























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen