Der unterhaltsame Blog-Channel aus der Ferienregion Gstaad mit erlebnisreichen Posts von "Me"

Dienstag, 15. Juli 2014

Watervolleyball in Gstaad


Wie hatte ich mich gefreut. Sonne, Beach und Caipirinha. Schon früh ergatterte ich mir mein Ticket für das Beachvolleyball Grand Slam in Gstaad. Auf keinen Fall wollte ich diesen vibrierenden Event verpassen und das tat ich selbstverständlich auch nicht. Die Stimmung am „Beach“ sei vergleichbar mit einer rauschenden Party an der Copacabana in Rio de Janeiro, haben die Kollegen mir gesagt. Das weckte in mir grosse Erwartungen, war ich doch noch nie in Brasilien. Hier im Saanenland gibt es halt einfach zu viel zu entdecken, als dass man in die Ferne reisen müsste. :-)


Nun zurück zum Beachvolleyball. Wie ihr ja sicher mitbekommen habt, prasselte die ganze letzte Woche unaufhörlich Regen auf unsere Häupter. Ohne Schirm das Haus zu verlassen, war stets ein Risiko. Petrus wollte seine Schleusen einfach nicht mehr schliessen, ein Jammer. Jedoch ein Wunder, dass sich die Beachvolleyball-Arena nicht in ein riesiges Schwimmbecken verwandelte, Watervolleyball in Gstaad, hätte es dann wohl geheissen.


Doch ich will nicht jammern, denn trotz des unüblichen Wetters für Gstaader Verhältnisse (ist es bei uns doch praktisch immer schön :)) war das Gstaad Grand Slam auch dieses Jahr ein tolles Ereignis und wiederum ein grosser Erfolg. Als dann am Sonntag endlich die Sonne hervorblinzelte, gönnte ich mir doch noch den einen oder anderen Caipirinha. Die Stimmung an den Spielen war toll, der gebotene Sport äusserst hochstehend und an den Abenden wurde ausgelassen gefeiert. In dem Sinne freue ich mich bereits heute auf ein hochsommerliches Beachvolleyball Grand Slam 2015 in Gstaad.

Ich bin wieder dabei, soviel steht fest!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen