Der unterhaltsame Blog-Channel aus der Ferienregion Gstaad mit erlebnisreichen Posts von "Me"

Dienstag, 3. März 2015

Mein Fatbike Erlebnis

Wie ihr bestimmt schon wisst, liebe ich es, im Sommer mit dem Bike die bezaubernden Winkel der Destination Gstaad zu erkunden. Leider konnte ich bis jetzt meiner Leidenschaft nur in der warmen Jahreshälfte nachgehen. Jetzt ist aber Schluss damit, denn die Fatbikes, die es neu in der Region gibt, machen das Biken auch im Winter möglich.

Auch ich wollte das neue Angebot testen und so begeisterte ich meinen Freund zu einem Ausflug ins wunderschöne Sparenmoos. Um 10 Uhr verabredeten wir uns vor dem Bikeshop Sputnik in Zweisimmen. Zügig mieteten wir je ein Fatbike – es gibt sie übrigens auch in den anderen Bikeshops unserer Region. Zum ersten Mal hielt ich ein Fatbike in den Händen. Wow! Auf den Fotos, die ich bis jetzt gesehen hatte, wirkten die Reifen schon dick, aber in der Realität sind sie noch viel beeindruckender. Und so ging es los mit unserem Abenteuer.

"Come up, slow down"-Feeling auf dem Sparenmoos

Erstaunlich leicht kraxelten wir hoch ins Sparenmoos. Zuerst auf der Strasse und danach auf dem Winterwanderweg bis zur Schiltenegg hinauf. Von dort weiter über flowige Trails zurück zum Berghotel Sparenmoos. Dank den breiten Reifen ist es uns problemlos gelungen über schwierige Untergründe wie Schnee oder Eis zu fahren. Einzig auf dem Neuschnee drehte mein Rad kurz durch, aber ein wenig Action gehört dazu. :)

Der Aufstieg ins Sparenmoos lohnt sich allemal, wurden wir doch mit einem unfassbar schönen Ausblick belohnt.

Von dieser Aussicht kann ich nie genug bekommen

Mein Freund und ich gönnten uns die redlich verdiente Pause beim MUMA Buvette beim Berghotel Sparenmoos. Bei schönstem Wetter relaxten wir auf der Terrasse und bestellten uns etwas Feines zum Essen. Ich habe mich für eine Trilogie der besten Alpkäse der drei Alpen auf dem Sparenmoos sowie eine Ueli Grümpelwurst entschieden. Eine vorzügliche Wahl.

Mmm, lecker war es!

Nach unserer köstlichen Stärkung und dem Genuss der wärmenden Sonnenstrahlen schwangen wir uns dann wieder auf unsere Fatbikes. Es ging zurück Richtung Zweisimmen. Dieses Mal kurvten wir den Schlittelweg hinunter und gaben nochmals alles. Auf unserer Tour, die ca. 4 Stunden dauerte, sind wir vielen Wanderern begegnet. Nicht zuletzt, weil wir rücksichtsvoll an ihnen vorbeigefahren sind, erhielten wir stets freundliche und neugierige Rückmeldungen.

Das Fatbike ist ein richtiges Spassgerät für alle Bike–Fans. Und das Gelände auf dem Sparenmoos ist ideal für einen genussvollen Ausflug. Zudem bieten das Hotel Sonnegg Zweisimmen, die Bikehändler und die Crew vom Sparenmoos vom 7. bis 8. März 2015 ein Fatbike-Testwochenende auf diesem herrlichen Gelände an.

Hoffentlich begegnen wir uns da!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen